Tageslicht und Kunstlicht – die ideale Kombination bei der Schulbeleuchtung

Eine moderne Schulbeleuchtung verbessert die Lehr- und Lernbedingungen. Dies ist wissenschaftlich belegt. Der positive Einfluss des richtigen Lichts auf die Konzentrationsfähigkeit, das Wohlbefinden und die Sicherheit von Schülern und Lehrern ist seit vielen Jahren nachgewiesen.

Schul- und Bildungseinrichtungen bestehen heute aus vielen einzelnen Funktionsarealen mit sehr unterschiedlichen Lichtbedürfnissen. Räume und Zonen müssen daher sehr gut ausgeleuchtet sein und gleichzeitig Energieeffizienz bieten. Flure und Verkehrszonen haben einen maßgeblichen Einfluss und übernehmen somit auch eine Orientierungsfunktion.

Natürliches Licht hat bei professioneller Lichtplanung durch Architekten und Planer eine hohe Akzeptanz, denn sinnvoll genutztes Tageslicht lässt sich oftmals durch nichts ersetzen. Dies war auch beim Neubau des Willibald-Gluck-Gymnasiums der Fall. Das verantwortliche Architekturbüro Berschneider + Berschneider hat bei der Planung sehr stark auf Tageslicht und Transparenz gesetzt. Im gesamten Objekt erleben die Schüler und Lehrer offene und helle Räume – eine hohe Aufenthaltsqualität ist das Ergebnis. Die eingesetzten Luxsystem Leuchten von HADLER sorgen dafür, dass die Verkehrswege, Ruhenischen, Flure und Treppenhausbereiche gekonnt ausgeleuchtet sind, sich aber in ihrer Wirkung zurücknehmen. Sehr puristisch wurden die Leuchten als Einbauleuchte und Aufbauleuchte eingesetzt.

Bauherr
Landkreis Neumarkt i. d. OPf.

Architekt
Berschneider + Berschneider, Pilsach

Lichtplanung
Berschneider + Berschneider, Pilsach

Ort
Neumarkt in der Oberpfalz

Leuchtentyp
SL 20.2


Luxsystem Deckenleuchte Leuchtstofflampe Lichtleiste 20.2 Steckvorrichtung