Gesucht haben wir ein Lichtband für die Shopbeleuchtung im Museum. Gefunden haben wir eine elegante Leuchte mit minimalen Außenmaßen.

Die Leuchtenburg, im thüringischen Kahla gelegen, ist bekannt als „Königin des Saaletals“ und ein unverzichtbares Denkmal von öffentlichem Interesse für die Region des Saaletals. Sie besitzt Leitfunktion für den Tourismus und beherbergt ein bedeutendes Museum mit Besucherzentrum. Die polygonalen, lichtdurchfluteten Innenräume des neu entstandenen Gästegebäudes wurden vom Lichtplanungsbüro mit einem nicht gleichmäßig gesetzten Leuchtenraster versehen.

Diesen Gestaltungsgedanken entwickelten die Lichtplaner bereits beim Besuch des Gebäudes im Rohbauzustand. Mit dem Lichtband SL 20.2 von Luxsystem wurden Lichtflächen und Lichtfelder gestaltet. Die Leuchtstärke der Lichtfelder soll das Tageslicht noch übertrumpfen, damit die Hauptaufgabe, die Inszenierung der Shopbeleuchtung des Museums und des Bistros, erfüllt werden kann.

Bauherr
Stiftung Leuchtenburg e.V.

Architekt
Bauconsult-Hermsdorf mit Silke Loose, Freie Architektin

Lichtplanung
Anke Augsburg Licht

Ort
Seitenroda

Leuchtentyp
SL 20.2