Im Fokus: Optimale Objektbeleuchtung mit der
Lichtlinie SL 20.2

Das GKSS-Forschungs- und Entwicklungszentrum in Teltow gehört zur Helmholtz-Gemeinschaft und forscht an Schlüsseltechnologien in den Bereichen: Material, Gesundheit sowie Erde und Umwelt. Insgesamt sind bei der GKSS etwa 750 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen beschäftigt.

Im Gebäude wurde im Rahmen der Notbeleuchtung der Flure und Treppenhausbereiche von den verantwortlichen Planern die Lichtlinie SL 20.2 verbaut. Insbesondere weil diese Leuchte von Luxsystem mit einer Notlichtfunktion ausgestattet wurde. Eine Tauglichkeit, über die alle Leuchten von Luxsystem verfügen.

Bauherr
Helmholtz-Zentrum GmbH
Institut für Biomaterialforschung

Architekt
Reiner Becker Architekten

Lichtplanung
Lichtvision Design GmbH

Ort
Teltow

Leuchtentyp
SL 20.2